Schneeweisschen Blog

Bei der Durchführung des Wahlmoduls Buux442 Webdesigne an der Hafl vom 14.2 bis 18.2 2022 wurde eine eigene Website mit Hilfe von WordPress erstellt. Dabei orientierte ich mich an meinem bereits existierenden Blog, der derzeit auf einer anderen Website publiziert wird. Dies diente mir dazu zu sehen, ob ich meinen bestehenden Blog auf WordPress umlegen möchte oder nicht.

https://mazehazi.myhostpoint.ch/

Es handelt sich hierbei um einen Blog, welche sich rund um das Thema Haarpflege und Frisuren dreht. Gestartet wurde der Ursprüngliche Blog bereits im Jahre 2014, als ich begonnen habe, meine Haare von Kinnlänge an wachsen zu lassen.

Auf dem Blog erscheinen regelmässig Beiträge zu Themen wie Frisurenanleitungen und Pflegehinweise als auch verschiedenste Tipps und Tricks rund um die Thematik. Oft werden auch Fragen aus der Leserschaft aufgegriffen.

Ziel dieses Blogs ist es, die Leserschaft mit zu nehmen auf meinem Weg zu langen und gesunden Haaren. Dabei soll auch ein spannender Austausch generiert werden. Es handelt sich hierbei eher um eine Freizeit Thematik als um wissenschaftliche Artikel.

Das allgemeine Designe wurde bewusst schlicht und überschaubar gewählt und mit dem typischen Elementen eines Blogs gestaltet. Ziel dabei war es, die Artikel in den Vordergrund zu rücken.

Als Plug in wurde einerseits Aksimet als Spamfilter und Jetpack verwendet. Letzteres wurde vor allem für die Fotogalerie benutzt, welche sich im unteren Teil der Navigationsbar befindet.

Beginnen wir mit dem Titelbild:

Hier wird bereits kurz ersichtlich, wie der Blog heisst, welche Thematik angesprochen wird und was die Leserschaf erwarten kann.

Menü:

Hier ist kurz und knapp zu sehen, welche Seiten verfügbar sind. Es sind gewisse Seiten am Menü angepinnt um den Lesern ein schnelles zugreifen zu ermöglichen. Zusätzlich ist unter dem Tab Haarbande ein Link abgelegt. Dieser führt direkt zum Kooperationspartner, mit welchem regelmässig Beiträge erscheinen.

Über mich:

Eines der Seiten, welche sich im Menü befindet ist die über mich Seite, bei dem die Leserschaft direkt eine kurze Information zu mir als Blogbetreiberin vorfindet.

Navigationsbar:

Bei der Navigationsbar wurde darauf geachtet, dass sämtliche Beiträge schnell und einfach zu erreichen sind, eine Suchfunktion integriert wurde und auch Kommentare getätigt werden können.

Erster Beitrag:

Auch ein erster (und noch ein weiterer ) Beitrag wurden veröffentlicht. Hierbei ging es um Methoden, Locken ohne Hitze zu kreieren.

Fazit:

Das Wahlmodul wurde mir von vieler Seite her empfohlen und es hat mir einen spannenden, neuen Einblick in die Thematik der Webseitenerstellung ermöglicht. Ich hatte zuvor kaum Kenntnisse über die Programmiersprache noch über HTML/ CSS oder Java Skript. Diese Inputs nehme ich gerne mit in mein Portfolio auf. WordPress hingegen werde ich wahrscheinlich eher nicht weiter verwenden da es mir doch zu umständlich ist.

Domaine de Serreaux-Dessus

Durant la semaine bloc de février, nous avons eu la chance de découvrir WordPress. J’ai pu travailler sur la page internet d’un domaine viticole sur la Côte Vaudoise. L’idée était de pouvoir ouvrir le site sur la page d’accueil. Celle-ci présente rapidement le domaine. La barre en en-tête permet de rediriger rapidement le visiteur vers les différentes pages en fonction de ses souhaits. Quelques images donnent un aperçu du domaine (image 1). Le pied de page a la mention „Ce site internet n’est pas le site officiel du domaine“ pour éviter toute confusion.

Image 1: Page d’accueil

Sur la deuxième page, le domaine est présenté plus en détail. Des informations sont données sur les vignes, le domaine et le vin. Cette page sert à donner un aperçu des activités du domaine (image 2).

image 2: Descriptif du domaine

La troisième page donne une vue d’ensemble des différends vins produits (image 3). Cette page pourra être améliorée à l’avenir en y ajoutant une boutique en ligne. Je n’avais pas à disposition au moment de la création du site, mais une image de chaque bouteille serait souhaitable.

Image 3: Page présentant les vins

Ensuite, une page (image 4) présente les différentes manifestations faisables sur le domaine. À savoir, les dégustations, les soirées théâtrales ou alors le festival de musique! Pour les clients qui souhaitent avoir plus d’informations, il est indiqué que les clients doivent s’abonner à la newsletter.

Image 4: Page sur les manifestations

Et pour finir, la dernière page permet de contacter le vigneron par mail, téléphone. Un formulaire pour faire parti de la newsletter est aussi à disposition. Une carte géographique (GoogleMaps) interactive montre l’emplacement du domaine. Et pour terminer, un petit message de remerciement est là pour terminer la page (Image 5).

Image 5 Page de contact

„`A travers ce site internet on a pu apprendre à utiliser WordPress. Le logiciel est assez efficace et plutôt bien adapté pour faire rapidement des sites. En y passant suffisamment de temps, il est sûrement possible de faire un site internet bien construit et fonctionnel.

Schomberg Chocolat Suisse

Während dem Wahlmodul BUUx442 Web-Technologien und Web-Design haben wir gelernt, wie mit WordPress eine Website erstellt wird. Danach durften wir zu einem selbst gewählten Thema eine eigene Website erstellen. Für diesen Auftrag habe ich unser fiktives Unternehmen Schomberg Chocolat Suisse des Moduls BCLf334 Unternehmensstrategie gewählt. In diesem Rahmen hatten wir uns bereits Gedanken zum Inhalt einer Firmen-Website gemacht, welche ich nun mit WordPress umsetzen konnte. Schomberg Chocolat Suisse stellt hochwertige und nachhaltige Pralinen her.

Startseite

Jede Seite beinhaltet einen Header mit dem Firmenlogo und Namen. Auf der Startseite werden die Besucher:innen willkommen geheissen. Zudem gibt es eine kurze Information zu Schomberg. Oben an der Seite befindet sich ein Menü als Verweis zu den anderen Seiten. Der Footer wurde angepasst und es steht anstatt „WordPress“ „Präsentiert von Schomberg Chocolat Suisse“.

Produkte

Auf der Produktseite gibt es Bilder der zwei Pralinesorten von Schomberg. Die wichtigsten Eigenschaften der Produkte werden ebenfalls beschrieben. Hier wäre in einem nächsten Schritt der Einbau eines Onlineshops sehr interessant.

Nachhaltigkeit

Unter dem Menüpunkt Nachhaltigkeit werden die wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekte von Schomberg aufgezeigt. Auf dieser Seite wäre in einem weiteren Schritt eine Verlinkung zu Rohstofflieferanten interessant. Da es sich aber nur um eine fiktive Unternehmung handelt, war das nicht möglich. Mit der Tiled Gallery von Jetpack konnten die drei Bilder kreisförmig angeordnet werden.

Über uns

Auf der Seite Über uns sind weitere Informationen über die Unternehmung zu finden. Weiter wurde ein Formular von Jetpack eingebaut. Damit können die Besucher:innen mit Schomberg in Kontakt treten.

Am Ende der Seite ist noch die Adresse und eine Karte mit WP Google Maps eingebaut.

Fazit

Ich habe das Modul als Wahlmodul gewählt und hatte zuvor keine Kenntnisse über WordPress oder Visual Studio Code. Da ich zuvor noch nie etwas programmiert habe, war für mich WordPress einfacher zu verstehen als Visual Studio Code. Jedoch war auch die Arbeit mit WordPress nicht so einfach wie zum Anfang gedacht. Viele Anpassungen waren nicht so einfach möglich wie erwartet. Deshalb ist es sinnvoll, auch ein wenig Kenntnisse über das Programmieren zu haben, um Hintergründe zu verstehen. Für die Website mit WordPress wurde das Design Twenty Seventeen gewählt. Zukünftig würde ich mir zuerst überlegen, welchen Inhalt meine Website haben soll und anhand dessen das Design auswählen. Denn somit müssen nicht all zu viele Bereiche angepasst werden.

Es war sehr interessant zu lernen, wie Websites entstehen. Falls ich zukünftig eine Website erstellen muss, würde ich wieder WordPress nutzen.

BUUx442 – Café und Bar Liebling (fiktiv)

Da ich mich vorwiegend für’s Programmieren und weniger für‘ Bedienen von WordPress und ähnlichen Tools interessiere, habe ich mich entschieden, nicht all zu viel Zeit in diesen Teil des Moduls zu stecken. Ich wählte ein „Design“ aus welches, mich ansprach und begann in diesem mit den erst besten Ideen eine einfache Website mit den gängigen Rubriken zu erstellen. Mein Ziel war es später, diese selbst „nachzuprogrammieren“ (html, css, javascript,..).

Startseite

Auf der Startseite gibt es eine kurzen Text, welcher den Besucher der Seite begrüsst.

Im Menü sind „Unser Angebot“ mit den Auszugrubriken „Getränkeliste“, und „Speisekarte“, „über uns“ mit den Auszugrubriken „Öffnungszeiten“, „Team“, „Jobs“, „Kontakt“, und „Zyt vertriibe“ zu finden

Hier, einige meiner Überlegungen zum Design:

dunkles Design = angenehm für den Betrachter, edel/stilvoll

Bild als „Header“ = ansprechend, roter Faden

Menü horizontal mit vertikalem „Auszug = mehr Übersicht

Plugins

Ausserdem habe ich mich über verschiedene Plugins informiert (was gibt es, was wid oft verwendet). Auf der folgenden Abbildung sehen sie ein Map-Plugin (WP Google Map).

Ein Plugin, welches ich sicherlich verwende würde, wenn ich die Website für einen ersthaften Zweck eingerichtet hätte ist: „Imagify“. Dieses Plugin komprimiert alle Bilddateien auf der Website – ist aber registrationspflichtig.

Eine weiter lustige Option, sind Game-Plugins. Hier; Dinosaur Game! 🙂

Spielstart durch eine Klick auf den Button auf der Seite „Zyt vertriibe“.

Footer anpassen

Ausserdem gibt es für „Programier-kenner“ die Möglichkeit den Footer anzupassen. Dies hinterlässt meiner Meinung nach, einen professionelleren Eindruck!

Hier der Link zu meiner „nachprogrammierten“ Website.

Sonderwaldreservat

Im Rahmen des Wahlmoduls BUUx552 Webdesign wurden wir in die Thematik Home Page erstellen mit Word Press eingeführt. Als Grundlage diente das neu ausgeschiedene Sonderwaldreservat Thurau in Wil SG welches ich als Förster betreuen darf.

Im Sonderwaldreservat werden verschiedene Waldperimeter unterschiedlich gepflegt um eine vorher definierte Zielsetzung zu erreichen.


Ziel ist ein virtueller Rundgang durch das Waldreservat. Die Seite soll schlicht und ohne viel Schnick schnack daher kommen. Ich arbeite lieber mit aussagekräftigen Bilder. Mit wenig Text ist die Page auch mit mobilen Geräten gut lesbar.

Titelbild:

Ein von meinem Vorgänger aufgenommenes Titelbild ohne viel Text soll die Besucherinnen und Besucher auf der Homepage willkommen heissen.

Menü

Da jeder Perimeter nach anderen Zielsetzungen bewirtschaftet werden, werden die unterschiedlichen Pflegemassnahmen inkl. einem Foto vom Standort beschrieben.

Links:

Damit ersichtlich ist, wem das Grundstück gehört und durch wen das Reservat bewirtschaftet wird, wird mit den entsprechenden Links auf die jeweilige Homepage verwiesen.

Maps (Plug In):

Damit sich Waldbesucherinnen und Waldbesucher im Waldreservat orientieren können, wurde eine Karte mit dem Plug in «MapPress Maps for WordPress»

Ich favorisierte das Plug in mit Open Maps. Hier entfällt die Anmeldung (Google) und es entstehen keine Lizenzkosten).

Zukunft

In einer weiteren Phase werden die einzelnen Perimeter mit einem physischen QR Code versehen. So können die Waldbesucherinnen und Waldbesucher vor Ort auf den QR Code klicken und werden direkt auf den entsprechenden Menüpunkt auf der Homepage verwiesen.